Foto privat.

Peter Drescher

Prosa |

Geboren 1946 in Brüx, Sudeten, bis 1994 wohnhaft in Südbrandenburg, Berufsausbildung mit Abitur, gesundheitliche Widrigkeiten, lange Rehabilitationsphase, Fabrik- und Büroaufenthalte in der Kohle, Buchhändlerausbildung, Leiter einer Kunst- und Buchhandlung, freier Schriftsteller, 18 Buchveröffentlichungen, zahlreiche Beiträge in Anthologien, 1999 Ellwanger Jugendliteraturpreis, Mitglied VS in ver.di wohnt in Tiefenort, Wartburgkreis.

Werke

Motag fange ich wieder an, Berlin 1979.
Birkenhof, Jena 1987.
Halbe Portion, Berlin 1987.
Auf der Flucht, Hünfeld 2002.
Die Mühle am Ogowe, Dresden 2003.
Rhön-Paulus und der Sohn des Hofkapellmeisters, Bad Langensalza 2012.
Hirngespinste, Berlin 2016.
Team XXZ7 gibt nicht auf, Leipzig 2017.
Salzprärie - Der Kampf um das Weiße Gold, Leipzig 2018.

Links